empty gold
[family] our house in the middle of our street - Druckversion

+- empty gold (https://emptygold.de)
+-- Forum: the development (https://emptygold.de/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Forum: Chamber of Commerce (https://emptygold.de/forumdisplay.php?fid=6)
+---- Forum: Female (https://emptygold.de/forumdisplay.php?fid=7)
+---- Thema: [family] our house in the middle of our street (/showthread.php?tid=2540)



our house in the middle of our street - Colton Wright - 03.10.2021




our house
it has a crowd
Gesuchte › Eleonore „Ellie“ Wright # 16 Jahre # Youngest Sibling
Eleonore „Ellie“ Wright ist nicht nur eine Teeanagerin und hat daher mit den typischen Leiden des Erwachsenwerdens zu kämpfen – Schule, Liebe, Hobbies, Selbstfindung – sondern wohnt zudem auch noch mit ihrer großen Schwester und ihrem großen Bruder in einer Kleinstadt, in der sie vor ein paar Jahren ‘verschleppt‘ wurde. Hier ohne fahrbaren Untersatz von A nach B zu kommen (und nein; damit ist nicht das klapprige Fahrrad gemeint!) ist fast unmöglich und nur Ellie allein weiß, wie sie es in dieser Einöde eigentlich aushält. Ihre Anwesenheit in der Schule schwankt in etwa so stark wie die amerikanische Flagge vor jedem Haus bei Wind und im Großen und Ganzen hat sie ohnehin nicht vor sich von irgendeinem Erwachsenen etwas sagen zu lassen. Dass vor allem ihre älteren Geschwister daher öfter einmal an den Rand der Verzweiflung getrieben werden, lässt sich wohl kaum vermeiden. Aber stört sie das so wirklich? Und was ist mit all den großen Fragezeichen? Hat Ellie einfach keine Lust mehr auf die Schule oder geht sie heimlich einem Nebenjob nach, damit sie endlich aus dieser Kleinstadt verschwinden kann? Gefällt ihr die Gemeinschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl etwa doch irgendwie? Bringt sie ein Junge oder ein Mädchen gerade gehörig durcheinander und eigentlich sucht sie nur jemanden, dem sie sich anvertrauen kann? Will sie viel lieber in den Debattierclub als Cheerleaderin zu sein? Fragen über Fragen auf die wohl nur Ellie selbst eine Antwort weiß.
Face Claim: Millie Bobby Brown?

Suchender 1 › Colton Wright # 39 Jahre # Big Brother & Vormund
Suchende 2 › Harper Wright # 23 Jahre # Big Sister
Cole ist alles andere als ein Vorzeige-Vormund; zumindest, wenn man ihn fragt. Mit 16 die Schule abgebrochen, um lieber mal hier und mal da zu jobben und so etwas zur Familienkasse beizutragen, ist für ihn nicht unbedingt der Inbegriff der klassischen Vorbildfunktion. Dass er seit mittlerweile fast fünf Jahren einen festen Job hat, ist da schon ein kleiner Meilenstein in seinem Lebenslauf. Ein Lebenslauf, von dem sich seine jüngste Schwester mit Sicherheit keine Scheibe abschneiden soll.
Mit dem Tod eurer Mom vor 6 Jahren wurde Cole dein Vormund. Dass er „nicht dein Dad“ ist und er dir damit „ohnhin nichts zu sagen hat“, darf er sich in letzter Zeit häufiger anhören. Dass ihr trotz aller Streitigkeiten jedoch einiges gemein habt, machen wohl vor allem die regelmäßigen Anrufe aus der Schule klar.
# Aber darf der große Bruder, der mit 16 selbst die Schule geschmissen hat, jetzt wirklich den Moralapostel spielen?
# Findest du es eigentlich gut, dass er dich und deine Schwester damals aus der Großstadt in diese Einöde verschleppt hat, um „einen Neuanfang“ zu starten?
# Hast du wirklich kein Interesse mehr an der Schule oder schwirren dir gerade andere Dinge im Kopf herum?
Cole hat ein ziemlich großes Fragezeichen über dem Kopf, sobald es um dich geht. Er weiß nur, dass er versuchen will alles richtig zu machen – und dabei vielleicht auch einfach manchmal die Augen vor dem offensichtlichen verschließt.
FaceClaim: Stephen Amell
Obwohl Harper erst 23 Jahre alt ist, scheint sie fast die Verantwortungsvollste in der Familie Wright zu sein. Sie übernimmt nicht nur sämtliche Aufgaben im Haushalt, sondern ist auch hauptsächlich für das Kochen und Backen zuständig. Harper weiß, dass Cole viel für seine jüngeren Geschwister opfert und möchte so den Ältesten einfach auf ihre Art unterstützen. Sie zieht mit ihm an einen Strang und ist auch sonst stets diejenige, die ihm den Rücken stärkt. Von allen Wright-Kindern ist die Blonde wohl die Ruhigste von allen. Sie war schon als Kind nie besonders auffällig, hat sich immer zurückgenommen und ihre eigenen Bedürfnisse hinten angestellt. Natürlich hat auch Harper ihre Momente, wo sie am liebsten ausbrechen mag und ihr eigenes Leben führen mag. Doch die Liebe und Loyalität zu ihrer Familie ist am Ende stärker. Und wenn sie ehrlich ist, gibt es für sie nicht schöneres als nach einem stressigen Tag zusammen mit ihren Geschwistern am Küchentisch zu sitzen, um zu lachen, zu quatschen und sich gegenseitig zu necken. Die Familie ist für Harper das Wichtigste, aber auch der sicherer Hafen. Hier wird sie stets aufgefangen.
FaceClaim: Erin Moriarty

Die Geschichte dahinter

Ellie und Harper könnten nicht unterschiedlicher sein. Die beiden sind wie Tag und Nacht. Daher verwundert es auch nicht, dass die zwei Schwestern fast regelmäßig aneinander geraten. Für Ellie ist Harper wahrscheinlich die größte Nervensäge, denn die Ältere achtet mit Argusaugen darauf, dass Ellie ihre Schulaufgaben und Haushaltspflichten erledigt. In dieser Hinsicht übernimmt Harper eindeutig die Rolle der Mutter, was die Jüngere so gar nicht gefällt. Schließlich ist Harper nicht ihre Mutter und schon gar nicht ihr Vormund. Eine Tatsache, die Ellie ihrer Schwester immer wieder gerne vorhält. Dennoch weiß die Jüngste der Wright-Kinder, dass sie sich auf ihre ältere Schwester stets verlassen kann.

Ellie und Cole sind sich hingegen ähnlicher als ihnen beiden vermutlich lieb ist. Mit jedem Tag sieht Cole mehr von seinem Teenager-Ich in der jüngsten Wright hervorschimmern und gerade, wenn sie über die Absurdität der Schule schimpft und meckert, kann er ihr innerlich nur zustimmen, während er als vorbildlicher Vormund natürlich pflichtbewusst mit den Augen rollen und sie zur Vernunft ermahnen muss. Ellie selbst will vermutlich nur eines; ihren eigenen Weg gehen und ihre eigenen Fehler machen dürfen. Dass darunter mittlerweile sogar das einst so gute Verhältnis zu ihrem Bruder leidet, der im Versuch einfach alles richtig machen zu wollen, viel zu oft Vormund als Bruder ist, ist ihr dabei selbst bewusst. Aber auch hier sind sich die beiden eben einfach viel zu ähnlich, denn die Dickschädel verharren einfach stur in ihren Rollen und Erwartungen an den jeweils anderen ohne offen das Gespräch zu suchen. Vielleicht wäre aber genau das erste Schritt, um aus einem Vormundschafts-Gespann endlich wieder Schwester und Bruder zu machen.

Zu uns als Spieler
Zum Forum an sich
# Zum Schluss kommen dann also auch noch die obligatorischen Informationen über uns als Spielerinnen von Harper (Anni) und Cole (Dea), damit ihr auch wisst, worauf ihr euch bei uns einlasst Smiling
# Dea ist Studentin, arbeitet nebenbei, Mutter 2er kleiner Kinder und 3-4 Tage in der Woche ‘alleinerziehend‘, da ihr Mann teilweise an seinem Arbeitsplatz wohnt. Hinzu kommen die typischen Motivationsschwankungen, sodass ich mich auf jeden Fall als Langsamposterin betiteln würde. Wenn mich die Muse packt, man sich zu einem Posting-Wochenende verabredet, o.ä dann kann es sein, dass ich tatsächlich noch am gleichen Tag antworte. Ansonsten kann es sich schon etwas ziehen, ehe ich alle meine Schäfchen im Trockenen habe. Im Umkehrschluss bin ich auch einer der geduldigsten Menschen überhaupt und würde niemals Stress machen, wann es denn endlich weitergeht.
# Anni ist gerade mitten in einer Umschulung und hat auch hier und da ihre kleinen Verfpflichtungen. Doch in mir findest du in mir eine zuverlässige Postingpartnerin. Ich versuche mich an einem regelmäßigen Postrhythmus, der aktuell so zwischen 2-3 Wochen liegt, aber auch mal in die eine oder andere Richtung schwanken kann. Genau wie Dea gehöre ich zu den geduldigen Menschen, mag aber einfach eine offene Kommunikation.
# Wir beide sind äußerst treue Seelen hier im Forum und bereits mit mehreren Charakteren hier vertreten, sodass wir nicht einfach so verschwinden werden. Dementsprechend wünschen wir uns natürlich, dass auch Ellie in liebevolle Hände gelangt. Am besten an eine Person, die Ellie als eigenständigen Charakter hier im Board zum Leben erwecken will und weiß, dass da bereits familiärer Anschluss vorhanden ist, der die kleine Schwester gerne in seiner Mitte begrüßen würde.
# Dementsprechend hoffen wir natürlich auch jemanden zu finden, der/die ebenso viel Spaß am gemeinsamen plotten hat wie wir. Die Geschwisterdynamik hat einfach unglaublich viele Ebenen und Facetten, die man wunderbar ausspielen und weiter entwickeln kann – egal, ob zwischen Harper & Ellie, Cole & Ellie oder Harper & Cole & Ellie. Wir sind für fast jede Schandtat zu haben und freuen uns, wenn du eigene Ideen mit einbringst, wie es mit Ellie in Golden Lake weitergehen könnte <3
# Wenn du es bis hierher geschafft hast und noch nicht eingeschlafen bist oder vor Schreck den Tab geschlossen hast, dann drück doch gerne auf den ‘Antwort‘-Button. Vielleicht wartet Ellie ja nur auf dich! <3
# Das Empty Gold ist ein Real-Life RPG, das in der fiktiven Kleinstadt Golden Lake spielt. Im Herzen Montanas direkt am Yellowstone Nationalpark gelegen gibt es hier eigentlich nichts, was es nicht gibt.
# Wir sind eine kleine, aber unglaublich offene Community, die gerne plant und plottet. Anschluss für neue Charaktere zu finden ist eine unserer liebsten Beschäftigungen und bis jetzt fand sogar der größte Einsiedler noch jemanden, der Abends mit ihm am Lagerfeuer sitzen und Stockbrot backen will.
# Insgesamt gehört das Empty Gold auch eher zur gemütlichen Sorte RPG. Es wird nicht im Stundentakt gepostet und es wird auch keine tägliche Aktivität erwartet. Es gibt zwar eine Blacklist, aber da Dinge wie das RL einfach immer vorgehen habe ich es auch noch nie erlebt, dass sich jemand nicht davon streichen lassen konnte. Das Team ist entspannt und immer darum bemüht schnell zu reagieren, wenn irgendwo Problemchen auftauchen.
# Ansonsten haben wir: eine Gerüchteküche, ein Quest-System, ein Levelsystem, User- und Forenplots, viele hübsche Styles, eine Enzyklopädie zum schnellen Nachschlagen und viele andere tolle Gimmicks, die alle genutzt werden können, aber eben kein obligatorisches Muss sind.
there's always something happening
and it's usually quite loud



RE: our house in the middle of our street - Nugget - 15.10.2021

Ins SG gestellt | Ins CSB gestellt



RE: our house in the middle of our street - Gast - 27.12.2021

Huhu,

ich hab das Gesuch im Csb entdeckt und würde gern mal quatschen, ob wir zusammen kommen würden.
Discord:
Melony#9578

LG Mellie


RE: our house in the middle of our street - Colton Wright - 28.12.2021

Hellu Mellie heart

Ich freue mich sehr über dein Interesse an dem Gesuch & werd mich gleich mal ins Discord werfen und dich da antickern. Gerade bin ich noch etwas im Nach-Weihnachts-Koma gefangen und daher eher unregelmäßig online, aber ich freue mich, wenn wir uns ein bisschen beschnuppern können Laughing

LG, Dea~